Andrea Hankeln

Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen jenseits des klassischen Sponsorings nehmen immer weiter zu. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung, die das Land NRW gern unterstützt, denn besonders der Dreiklang "Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Staat" kann das bürgerschaftliche Engagement auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Bereichen stärken und weiterentwickeln.

Aber Kooperationen zwischen der Wirtschaft und dem gemeinnützigen Sektor ergeben sich nicht immer von allein und sie funktionieren auch nicht "einfach mal so". Beide Seiten müssen sich auf die neue Art der Zusammenarbeit einstellen und lernen, auf Augenhöhe und gleichberechtigt miteinander umzugehen - vor dem Hintergrund der jeweiligen Spezifika.

Gute Sache nimmt den gemeinnützigen Sektor in den Fokus und befähigt die Vereine, Kooperationen mit der Wirtschaft zu entwickeln und durchzuführen. Gute Sache ermutigt, auch mit ungewöhnlichen und kreativen Ideen auf Unternehmen zuzugehen. 

Weitere Informationen

Andrea Hankeln ist Referatsleiterin "Bürgerschaftliches Engagement, Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen, Bundesfreiwilligendienst" im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das MFKJKS ist regionaler Förderer von Gute Sache an den Standorten Bonn, Gütersloh und Köln sowie an den Pilotstandorten Bielefeld und Ruhrgebiet.