KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

KPMG ist ein Firmennetzwerk mit mehr als 189.000 Mitarbeitern in 152 Ländern. Auch in Deutschland gehört KPMG zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und ist mit rund 10.200 Mitarbeitern an mehr als 20 Standorten präsent. Unsere Leistungen sind in die Geschäftsbereiche Audit, Tax, Consulting und Deal Advisory gegliedert.

Unser Engagement im Überblick
KPMG versteht sich nicht nur als wirtschaftlicher, sondern auch als sozialer Akteur. Wir sind Arbeitgeber, Ausbilder und Förderer eines stabilen Gemeinwesens. Aufgrund dieser vielfältigen Verflechtung fokussieren wir unser gesellschaftliches Engagement auf Spenden, auf die Förderung des ehrenamtlichen Engagements unserer Mitarbeiter sowie auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Organisationen und Initiativen. 

Verantwortung aktiv wahrnehmen
Wir möchten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, sich konkret und den persönlichen Neigungen entsprechend aktiv zu engagieren. Zur Umsetzung unserer gesellschaftlichen Verantwortung haben wir deshalb Leitlinien verabschiedet, nach denen Mitarbeiter monatlich für bis zu vier Stunden für Engagement freigestellt werden können – eine Regelung, die KPMG als eines der ersten Unternehmen in Deutschland eingeführt hat, um die Effektivität unseres Engagements zu steigern. Allein im Geschäftsjahr 2016 haben sich 853 Mitarbeiter mit 7.205 freigestellten Stunden für das Gemeinwesen engagiert und ihre praktische Hilfe sowie ihre fachliche Kompetenz eingebracht.

Beispiele für unser Engagement unter Einbeziehung unserer Mitarbeiter

Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung und RWE hat KPMG seit 2006 die Einführung der Marktplätze für Gute Geschäfte in Deutschland vorangetrieben. Die wertvollen Erkenntnisse aus dem langjährigen Marktplatzengagement nahmen die Initiatoren Bertelsmann-Stiftung, RWE und KPMG gemeinsam mit UPJ zum Anlass, ihr gemeinsames Engagement in diesem Feld weiter auszubauen und entwickelten hierfür die Qualifizierung Gute Sache.

Die gemeinnützige Initiative My Finance Coach (MFC) unterstützt mit ihrem Angebot die ökonomische Grundbildung von Kindern und Jugendlichen. Sie will junge Menschen für ökonomische Zusammenhänge begeistern und dadurch das erforderliche Wissen vermitteln, um schließlich kompetent und eigenverantwortlich mit Geld umzugehen. Damit wirkt MFC der Verschuldung und Überschuldung junger Menschen entgegen. Für KPMG sind diese Themen selbstverständliche wie grundsätzliche Anliegen – weshalb KPMG die Initiative bereits seit 2012 fördert.

KPMG ist weltweit und national einer der größten Enactus-Unterstützer. Rund 20 KPMG-Business Advisors unterstützten 2016 Studierende bei der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und machten sie gleichzeitig fit für die unternehmerische Praxis. Das weltweit größte Studierenden-Netzwerk zielt darauf ab, Unternehmergeist mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. Enactus-Teams bringen unternehmerisches und technisches Wissen aus unterschiedlichen Fachrichtungen in gesellschaftsrelevante Projekte ein, um langfristig wirtschaftlichen Nutzen für Menschen, die Hilfe brauchen, zu stiften. Dabei werden die Enactus-Teams von Business Advisors aus namhaften Unternehmen unterstützt, die mit ihrer Expertise, ihrer Erfahrung und ihren Netzwerken die Qualität der Arbeit der studentischen Enactus-Teams steigern.

Unsere Mitarbeiter verfügen über spezifische Kompetenzen, die sozialen Organisationen von großem Nutzen sein können. Einen Teil unseres Engagements erbringen wir daher in Form von Pro-bono-Leistungen, mit denen wir wertvolle Beiträge zur Weiterentwicklung des Sozial- und Bildungssektors leisten und gleichzeitig unsere Kompetenz am Markt sichtbar machen können. Die unterstützten Organisationen profitieren von unserem Know-how, um konkrete Fragestellungen zu lösen und ihre Professionalität zu steigern. Die involvierten KPMG-Mitarbeiter wiederum können ihre Fähigkeiten sinnvoll einbringen und sind an den Standorten besser vernetzt. Bei Pro-bono-Aktivitäten sehen sich die Beteiligten nicht selten ungewohnten Rahmenbedingungen ausgesetzt und können so durch Einblicke in die Zivilgesellschaft ihre soziale Kompetenz erweitern.

Kontakt

Claudia Frenzel
Projektleiterin Corporate Citizenship

cfrenzel(at)kpmg.com

www.kpmg.de